• DE
  • ENG
  • ES

Alle Infos zum Energieausweis

Alle Infos zum Energieausweis

Der Energieausweis einer Immobilie ist eines der Dokumente, das bei einem Hausverkauf oder einer Neuvermietung vorliegen muss. Der Ausweis gibt Aufschluss darüber, welche Energiekosten bei der jeweiligen Immobilie zu erwarten sind. Wie bei Elektrogeräten ist die Energieeffizienz einer Immobilie in Farbbändern von A+ bis H gestaffelt. Je niedriger der effektive Energieverbrauch ist, desto effizienter ist die Immobilie. Wir erläutern Ihnen, wann Sie einen Energieausweis brauchen, welche Arten unterschieden werden und worauf Sie bei Ausstellern achten sollten.

Wer braucht einen Energieausweis?

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen oder neu vermieten möchten, benötigen Sie einen Energieausweis. Stellen Sie den Ausweis nicht zur Verfügung, drohen Ihnen rechtliche Konsequenzen. Käufer und Mieter haben immer das Recht, sich einen solchen Ausweis vorlegen zu lassen. Für potenzielle Interessenten sind die anfallenden Nebenkosten häufig ein Kriterium für oder gegen eine Immobilie.

Auch für den Fall, dass Sie Ihre Immobilie im Zuge von Renovierungs- und Sanierungsarbeiten verändern oder erweitern, empfiehlt sich ein Energieausweis. Bei Neubauten dient ein Energieausweis als Planungshilfe. Mit ihm kann viel Geld eingespart werden, indem zum Beispiel Bau- und Energiekosten optimiert werden.

Wohnen Sie schon für längere Zeit in einer Eigentumswohnung oder einem Haus und planen nicht, die Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten, brauchen Sie keinen Energieausweis.

Bedarfsausweis oder Verbrauchsausweis?

Beim Energieausweis unterscheidet man zwischen einem Bedarfs- und einem Verbrauchsausweis. Ein Bedarfsausweis ist aussagekräftiger und aus diesem Grund auch teurer als der Verbrauchsausweis. Er berechnet den zu erwartenden Energiebedarf der Immobilie anhand von Faktoren wie der Wohnfläche, dem Baujahr, Heizungsdaten und anderen relevanten Werten wie beispielsweise dem Klima und der Raumtemperatur. Im Verbrauchsausweis wird hingegen der effektive Energieverbrauch ermittelt. Dieses Verfahren stützt sich auf den Verbrauch der letzten drei Jahre. Beide Ausweise sind für zehn Jahre gültig.

Wie finde ich einen seriösen Energieausweis-Aussteller?

Nicht jeder Ausweisaussteller, den Sie über das Internet finden, ist seriös. Viele sind nicht zur Ausstellung eines Energieausweises berechtigt, denn dazu braucht man entweder Berufspraxis oder bestimmte Aus- und Weiterbildungen. Über Portale wie die dena-Liste (Deutsche Energie-Agentur GmbH), Ingenieurs- oder Architektenkammern finden Sie seriöse Energieausweis-Aussteller. Wenn Sie sich dennoch unsicher sind, lassen Sie sich am besten bescheinigen, dass der jeweilige Anbieter zur Ausstellung eines Energieausweises berechtigt ist.

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Energiekosten und Energieausweis in Hamburg? Wir von Jürgen Weiss Immobilien beantworten Ihnen gerne alle Fragen und erstellen auf Wunsch gerne auch für Ihre Immobilie einen Energieausweis.

Zurück zur News-Übersicht

Mit dem Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen habe. Die hier eingetragenen Daten werden zur Beantwortung dieser Anfrage gespeichert und verarbeitet und im Nachgang gelöscht, sofern keine sonstige datenschutzrechtliche Grundlage für eine Weiterverarbeitung vorliegt.

Kontakt