• DE
  • ENG
  • ES
Immobilie verkaufen

SO VERKAUFEN SIE IHR HAUS, IHR GRUNDSTÜCK ODER IHRE WOHNUNG ZUM BESTPREIS

Ihre Immobilie hat einen Verkaufs-Experten verdient.

Für die Reparatur der Heizungsanlage würden Sie einen Fachmann beauftragen. Arbeiten im Sanitärbereich lassen Sie nur von einem Spezialisten ausführen. Wenn sie Ihre Immobilie verkaufen möchten - zum Beispiel Ihr Haus, in das Sie große Mühen und hohe finanzielle Mittel investiert haben - sollten Sie diesen bedeutsamen Schritt ebenfalls in Begleitung eines Experten tun. Als Immobilienmakler für Hamburg und Spanien sind wir in den lokalen Märkten verwurzelt, können den aktuellen Wert Ihrer Immobilie präzise taxieren und Ihnen so die beste Basis für einen zügigen und erfolgreichen Verkaufsprozess bieten. In den Verkaufsverhandlungen übernehmen wir für Sie die so entscheidende Mittlerfunktion, um einen möglichst guten Preis für Sie zu erzielen.

Verkaufsprozess ohne Stress.

Ganz gleich aus welchen Gründen Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten - wir garantieren Ihnen eine stressfreie und unkomplizierte Vermarktung. Wir kümmern uns um die Zusammenstellung aller für einen Verkauf erforderlichen Dokumente und erstellen eine realistische Wertermittlung. Dank langjähriger Erfahrung wissen wir, dass die Veräußerung einer Immobilie immer mehr ist als der Verkauf von Quadratmetern. Ihre emotionale Bindung an Ihr Haus kann Ihnen bei der nüchternen Bewertung Ihrer Liegenschaft zum Problem werden, vor allem bei Mängeln. Wir besprechen daher auch kleinere, aber verkaufspreissteigernde Renovierungsarbeiten mit Ihnen.

Angaben zur Immobilie

Zu Ihrer Person

Mit dem Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen habe. Die hier eingetragenen Daten werden zur Beantwortung dieser Anfrage gespeichert und verarbeitet und im Nachgang gelöscht, sofern keine sonstige datenschutzrechtliche Grundlage für eine Weiterverarbeitung vorliegt.

* Pflichtfelder

Wie erreiche ich welche Zielgruppe am besten?

Beim Verkauf Ihres Objekts garantieren wir eine zielgruppengenaue Platzierung auf dem Markt. Wir arbeiten mit professionellen Fotografen zusammen, die Ihre Immobilie vorteilhaft in Szene setzen. Unsere Marketingfachleute gestalten mit den Aufnahmen ein aussagekräftiges Exposé, das Ihre Immobilie anschaulich beschreibt und die gesetzlich vorgeschriebenen Angaben integriert. Wir wissen, auf welchen Online-Portalen oder in welchen Print-Medien das Inserat Beachtung findet. Dank unserer fundierten Marktkenntnisse schlagen wir Ihnen eine maßgeschneiderte Strategie vor, mit der wir Ihre Immobilie zeitnah verkaufen.

Unsere Expertise für Hamburg und Spanien.

Unsere Expertise umfasst nicht nur die Besonderheiten des Marktes im Großraum Hamburg. Wir kennen uns auch bestens mit dem Immobilienmarkt in Spanien, auf Teneriffa, Mallorca, Ibiza, in Barcelona, Marbella und an der Costa Blanca aus. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre spanische Immobilie verkaufen möchten und/ oder nach Alternativen suchen.

Sollte ich meine Immobilie privat oder über einen Makler verkaufen?

Grundsätzlich gibt es in Deutschland keine Pflicht, eine Immobilie über ein Maklerbüro vermitteln zu lassen. Der Aufwand ist jedoch relativ groß und kostet viel Zeit und Nerven. Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben erhält ein Immobilienmakler eine Maklercourtage, deren Höhe im Vorfeld bekannt gegeben wird und sich prozentual am Verkaufspreis orientiert. Hier sind aber sämtliche Leistungen inbegriffen: Angefangen von der Erstellung eines professionellen Exposés, dem Einholen aller notwendigen Unterlagen und der Organisation von Besichtigungs- und Vorstellungsterminen bis hin zu Notar- und Behördengängen.

Darüber hinaus profitieren Sie von einem breit aufgestellten Interessentennetzwerk, über das wir Kunden direkt erreichen. Zudem kümmern wir uns um ein professionelles Vertragswerk, das pünktliche Zahlungseingänge garantiert. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Wertermittlung, die Ihnen den bestmöglichen Verkaufspreis sichert und dabei marktaktuelle Daten berücksichtigt. Es ist daher unbedingt ratsam, ein Maklerbüro mit dem Immobilienverkauf zu beauftragen.

Soll ich meine Immobilie verkaufen oder vermieten?

Meistens sind es Wohnungen, die für eine Vermietung interessant sind. Aufgrund der hohen Nachfrage auf dem Immobilienmarkt spielen aber immer mehr Interessenten mit dem Gedanken, ein ganzes Haus zu mieten. Da die Höhe der Gesamtmiete in Relation zu den zur Verfügung stehenden Quadratmetern steht, kann die Vermietung eines Hauses einen weitaus höheren finanziellen Aufwand bedeuten. Der Wohnungsmarkt bietet ein breites Segment, das größtenteils Objekte zwischen 25 und 120 Quadratmetern umfasst. Bei einem durchschnittlichen Reihenhaus ergibt sich ein Wohnraum von rund 160 Quadratmetern plus entsprechende Außenflächen. Vermieter eines Hauses müssen bei der Erhebung des Mietzinses also möglichst flexibel sein und zudem die Lagebedingungen im Blick haben. Allerdings lohnen sich Häuser und Wohnungen auch als Kapitalanlage. Langfristig generiert die Vermietung sichere Zugewinne, doch wer sich kurzfristig Träume erfüllen möchte, erwirtschaftet das nötige Grundkapital durch einen Verkauf.

Wer zahlt den Immobilienmakler beim Verkauf?

Die Antwort hängt vom Bundesland ab. Der Gesetzgeber gibt keine verpflichtenden Angaben, sodass es zu regionalen Abweichungen kommt. Hamburg gehört ebenso wie Bremen, Berlin, Brandenburg und Hessen zu den Ländern, in denen die Maklergebühren im Regelfall komplett von der Käuferseite getragen werden. Die Bruttocourtage liegt hier im Schnitt bei 6,25%. Sie sollten jedoch darauf achten, dass zu Beginn festgelegt wird, wie hoch die Provision ist und wer den Makler zahlt.

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Immobilienverkauf?

Die Entwicklungen der letzten Jahre weisen einen eindeutigen Trend auf: Grundstücke, Häuser und Wohnungen verzeichnen immer höhere Wertsteigerungen, was vor allem auf die hohe Nachfrage zurückzuführen ist. Hamburg gehört deutschlandweit zu den gefragtesten Metropolen, sodass Eigentümer weitere Wachstumsraten erwarten können. Erfüllt eine Immobilie gegenwärtig keinen Nutzen, sollte trotzdem nicht auf Zeit gespielt werden, da auch leerstehende Objekte Kosten verursachen. Steuern, Versicherungen sowie der Aufwand der Gebäude- und Grundstückspflege fallen hier umso mehr ins Gewicht. Hinzu kommen Gebühren für Strom, Wasser und Heizung, damit die bestehenden Hausinstallationen intakt bleiben. Stellt man diese Kosten dem zu erwartenden Mehrgewinn beim späteren Verkauf gegenüber ergibt sich schnell ein Minusgeschäft. Deshalb ist zeitnahes Handeln besser, als auf steigende Werte zu spekulieren. Haben Sie sich für den Verkauf entschieden, empfiehlt sich die Beauftragung eines renommierten Maklerbüros, um die erfolgreiche Vermittlung zu forcieren.

Wie lange dauert ein Immobilienverkauf?

Das kommt auf den Einzelfall an. Die Zeitspanne erstreckt sich zwischen wenigen Wochen bis hin zu mehreren Monaten. Natürlich spielen Preis, Art des Objektes und Lage eine wichtige Rolle. Immobilien auf dem Land haben einen geringeren Interessentenkreis als Wohn- und Geschäftsimmobilien im innerstädtischen Bereich.

Es gibt verschiedene Faktoren, die potenzielle Kunden vom Kauf abschrecken. Etwa wenn der bauliche Zustand nicht den Vorstellungen entspricht oder bestimmte Umstände verschwiegen werden. Je genauer sich der Preis an marktaktuellen Gegebenheiten orientiert, desto höher sind die Aussichten auf einen schnellen Verkaufserfolg. Fühlen sich Kunden gut beraten und über alle wichtigen Details aufgeklärt, begünstigt das ebenfalls die Kaufentscheidung.

Was ist zu tun, wenn eine Immobilie mehreren Personen gehört, aber eine davon nicht verkaufen will?

Bei geerbten Immobilien kann es dazu kommen, dass Teile einer Erbengemeinschaft ihre Anteile nicht verkaufen möchten. Ein ähnliches Problem tritt bei Trennungen auf. Grundsätzlich empfiehlt sich, dass bei beiden Szenarien eine gerichtliche Auseinandersetzung vermieden werden sollte, da sonst immense Mehrkosten drohen. Versuchen Sie, zunächst mit eigenen Argumenten zu überzeugen und schenken Sie auch anderen Meinungen Gehör.

Bei solchen Auseinandersetzungen geht es häufig ums Geld. Während die einen den schnellen Verkauf bevorzugen, spekulieren die anderen wiederum auf die größtmöglichen Gewinnmargen. Selbst wenn eine Partei nicht verkaufen will, haben die anderen dennoch eine Möglichkeit, den- oder diejenige zum Verkauf zu bewegen. Hier kann der Gang zu einem öffentlich bestellten, vereidigten Sachverständigen helfen, der Mediationen anbietet. Diese Methode ist ein ratsamer Schritt, wenn keine Einigung erzielt werden kann und der Fall nicht vor Gericht landen soll.

Welche Unterlagen werden beim Verkauf einer Immobilie benötigt?

Der Grundbuchauszug muss den Verkäufer eindeutig als Eigentümer einer Immobilie ausweisen, damit der Verkaufsprozess beginnen kann. Zudem enthält das Dokument Auskünfte über Hypotheken und Nießbrauchrechte. Sollten Sie eine Immobilie erst kürzlich geerbt haben, ist der amtliche Erbschein unerlässlich. In Deutschland ist es mittlerweile auch Pflicht, einen Energieausweis vorzulegen.

Auch das bürokratische System kann Eigentümern einige Hürden bereitstellen, wenn Dokumente verlangt werden, die nicht mehr vorhanden sind. Eigentümer sollten also stets alle wichtigen Unterlagen zum Haus, ein Familienbuch oder testamentarische Verfügungen griffbereit haben, um auf Anfragen des zuständigen Amtsgerichtes reagieren zu können.

 

Wir kümmern uns um alle Details.

Auch wenn die Vorzeichen auf den Immobilienmärkten derzeit durchweg gut sind - eine Immobilie zu verkaufen erfordert viel Zeit. Wir übernehmen für Sie die Beantwortung aller Interessenten-Fragen, stimmen Termine ab und erledigen selbstverständlich alle Besichtigungstermine. Wir möchten, dass Sie nicht irgendeinen, sondern den für Sie richtigen Käufer finden.

Zufriedenheit nach der Unterschrift.

Sollte es bei den abschließenden Verkaufsverhandlungen zu Missverständnissen kommen, finden wir Kompromisslösungen, wie sie in der direkten Konfrontation zwischen Verkäufer und Käufer oft nicht möglich sind. Nur wenn beide Seiten mit einem guten Gefühl den Kaufvertrag unterschreiben, haben wir alles richtig gemacht.

Mit dem Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen habe. Die hier eingetragenen Daten werden zur Beantwortung dieser Anfrage gespeichert und verarbeitet und im Nachgang gelöscht, sofern keine sonstige datenschutzrechtliche Grundlage für eine Weiterverarbeitung vorliegt.

Kontakt